Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

Rita-Schwestern gehen mit gemischten Gefühlen

(Gabi Nätscher) Ih­ren letz­ten Sonn­tags­got­tes­di­enst im Be­zirks­kran­ken­haus Lohr ha­ben die bei­den Ri­ta-Schwes­tern Ni­co­le Kl­üben­spies und Clau­dia Stahl die­sen Sonn­tag ge­hal­ten. Sie ver­las­sen nach 13 Jah­ren Lohr und wer­den in Bad Kö­n­igs­ho­fen ei­nen neu­en Wir­kungs­kreis fin­den.

Ritschwestern Verabschiedung

(Foto: Gabi Nätscher)

In einer schönen Atmosphäre im Freien, ansprechend untermalt von Musik der Band von St. Elisabeth wurde gemeinsam mit Bewohnern, Patienten, Mitarbeitern und Ehrenamtlichen über eine Stunde lang gefeiert, gesungen, schöne und dankbare, aber auch traurige Worte gesprochen. Die Predigt gestaltete sich als (auch humorvolles) Zwiegespräch zwischen den beiden Schwestern, die sich durch ihre Spontanität und besondere Spiritualität auszeichnen. Dass der Abschied nun schwer falle, obwohl selbst so entschieden, klang bei den beiden immer wieder durch und auch der katholische Krankenhausseelsorger Heinz Weigand meinte: »Der Abschied fällt nicht leicht - ganz besonders von zwei Menschen wie euch. Ich bin dankbar und froh für die 13 gemeinsamen Jahre, in denen wir uns zu dritt immer gut ergänzt haben.« Zum Abschied gab es noch ein Lied, von den Ehrenamtlichen getextet und gesungen: Zur Melodie »Schön war die Zeit«, erklangen Sätze wie »Ihr wart ein Hauptgewinn, wo ist die Zeit nur hin...« Von Barbara Burk-Bieberstein gab es ein persönliches Gebet zum Abschluss, bevor alle Anwesenden gemeinsam segnend die Hand über die beiden Scheidenden hielten. Schwester Nicole und Schwester Claudia sangen gemeinsam als Dank für die Anwesenden und um »zu sagen, was wir von euch halten«: »Einfach Spitze, dass Ihr da seid!«

Ansprechpartner:
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit & Personalmarketing
Lisa Hörnig
Am Sommerberg 21
Tel: 09352 503-20051