Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

Angebot Schmerztherapie stellt sich vor

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!

Wir bedanken uns für ihr Interesse an einer schmerztherapeutischen Versorgung in unserem Hause. Gerne geben wir Ihnen hierzu Informationen für einen ersten Überblick bzw. zur besseren Orientierung.
 

Was sind die wesentlichen Inhalte einer Schmerztherapie im Bezirkskrankenhaus Lohr?

In unserem Haus gehen wir auf ihre spezielle schmerztherapeutische Situation mit gezielten Therapiestrategien ein, auch speziell bei Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen. Dabei wenden wir das bio- psycho- soziale Schmerzmodell im Sinne einer multimodalen Schmerztherapie an. Dies findet im  Rahmen unserer speziellen schmerztherapeutischen stationären Therapie eingebunden in ein psychiatrisches Behandlungskonzeptes statt.

Damit unterscheidet sich unser Haus von Einrichtungen, die rein körperliche Behandlungsmöglichkeiten mit somatischem Schwerpunkt anbieten. Dies bedeutet  zugleich, dass wir keine Patienten behandeln, die eine rein körperliche Schmerzerkrankung aufweisen ohne dass damit Auswirkungen auf deren seelisches  Befinden einhergehen. In solch einem Fall sollten Sie sich an einen ambulanten Schmerztherapeuten wenden, der ihnen bei Bedarf auch eine für Sie geeignete stationäre Einrichtung nennen kann.
 

Wie können Sie Kontakt zu uns aufnehmen?

Der Kontakt erfolgt stets über den Sie behandelnden Arzt, sobald dieser es für angezeigt hält, in Ihrem Fall eine schmerztherapeutische multimodale Versorgung durchzuführen. Wir werden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen melden, um direkt mit Ihnen die weiteren Schritte zu klären. Selbstverständlich gehen wir hierbei auf Ihre ganz auf Ihre persönliche Situation und Ihr Krankheitsbild ein. Dabei werden wir Ihnen ganz individuell auf Ihren Fall bezogene Behandlungsmöglichkeiten aufzeigen und empfehlen.


Welche Informationen brauchen wir im Vorfeld?

Damit wir uns ein umfassendes Bild von Ihrer persönlichen Schmerzsituation und Ihren Erkrankungen machen können, verwenden wir den „Deutschen Schmerzfragebogen“ und empfehlen das Führen eines Schmerztagebuches, in dem Ihre aktuellen schmerztherapeutischen Probleme vermerkt werden können. Weiterhin ist es notwendig, dass uns alle bislang erstellten medizinischen Dokumente im Zusammenhang mit Ihrer Schmerzerkrankung und einer psychischen
Begleiterkrankung zur Verfügung stehen. Hierzu bitten wir sie, die sie bislang behandelnden Ärzte bzw. Einrichtungen um Aushändigung dieser Unterlagen zu bitten oder sie zu beauftragen, uns diese zuzusenden.
 

Wann bekommen Sie einen Termin für eine Behandlung?

Sobald wir uns anhand Ihrer Unterlagen ein ganzheitliches Bild ihrer Schmerzerkrankung machen konnten, nehmen wir erneut Kontakt mit Ihnen sowie Ihrem Arzt auf und teilen Ihnen den nächstmöglichen freien Behandlungstermin, ohne vorherigen ambulanten Kontakt, mit.
 

Wie erhalte Sie die für eine medizinische und schmerztherapeutisch Behandlung notwendigen Dokumente?

Den „Deutschen Schmerzfragebogen“ sowie das Schmerztagebuch leiten wir Ihnen per Mail oder postalisch zu. Ihre medizinischen Unterlagen haben sie entweder selbst als Kopie vorliegen oder der Hausarzt, als Koordinator der medizinische Versorgung, kann sie ihnen zur Verfügung stellen bzw. direkt an uns senden.
 

Kontaktaufnahme:
Krankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und
Psychosomatische Medizin
Abteilung für Schmerztherapie
Am Sommerberg
97816 Lohr a.Main
Telefon: 09352/ 503 14044
Telefax: 09352/ 503 6382
E-Mail: schmerztherapie@bezirkskrankenhaus-lohr.de

Freundliche Grüße, Ihr 

Dr. med. Wolfgang Mederer
Oberarzt und Leiter der Schmerztherapie im
Krankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und
Psychosomatische Medizin
Am Sommerberg 16, 97816 Lohr am Main

fundament
 

Ansprechpartner:
Krankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
Am Sommerberg
97816 Lohr a.Main
Tel: BKH Zentrale 09352 503-0
Fax: 09352 503-20000
Oberarzt und Leiter der Schmerztherapie
Dr. med.
Wolfgang Mederer
Am Sommerberg 16
97816 Lohr a.Main
Tel: 09352 503-14044
Fax: 09352 503-6382

Dr.Mederer