Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

Rock am Sommerberg mit Babao Boogie

Die Lohrer Band Babao Boogie sorgte am 14. Juni  für einen gelungenen Start der neuen Event Reihe "Rock am Sommerberg".

Auf der Festwiese neben der St. Elisabeth Kirche gibt es seit einigen Jahren die erfolgreichen Picknick-Konzerte mit eher ruhiger Musik. Das Publikum schätzt dabei vor allem die lockere Open-Air-Atmosphäre.  Dies  veranlasste die Vorstandschaft des Fördervereins die  Reihe „Rock am Sommerberg“ ins Leben zur rufen. Mit den Rockkonzerten wird das Kulturprogramm um ein weiteres Format erweitert, um jüngeres Publikum und auch junge Patienten anzusprechen.

Die Band Babao Boogie hatte ihren ersten Auftritt Ende Januar im Café Bernhard, aber einige ihrer Mitglieder sind bereits „alte Hasen“ in der Lohrer Musikszene.

Frank Nätscher spielt Schlagzeug in der Stadtkapelle und in mehreren Rockbands. Sein Bruder Christian Nätscher hat sich als Mitorganisator des Rock Open Airs im Industriegebiet einen Namen gemacht. Einen Bass hatte er erstmals im November 2016 in der Hand.

Die Gitarristen Luca Nätscher, Neffe der Nätscher-Brüder und Ingo Blenk  sind für die abgefahrenen Riffs von Babao Boogie zuständig. Die beiden kennt man von Slingshot. Sängerin Svea Schwitalla ist musikalisch noch ein unbeschriebenes Blatt bis auf Auftritte mit der Schulband der Realschule.

Vor einigen hundert Zuhörern rockte die Band vergangenen Freitag mit Songs, wie „Hush“ von Deep Purple und „Play that funky music“  von Wild Cherry. Im Vordergrund und Mittelpunkt steht die junge Sängerin Svea Schwitalla mit ihrer frischen, ausdrucksstarken Stimme, die sich mühelos gegen die Instrumente ihrer vier Bandkollegen behaupten kann.

Für eine flotte Version von „Johnny B. Goode“ von Chuck Berry ließ Frank Nätscher den Auszubildenden  in der Elektroabteilung des BkH’s,  Max, ans Schlagzeug, der seine Sache ausgezeichnet machte. Nätscher erklärte, dass die Zahl derer, die „alte Sachen“ hören wollten, rückläufig sei. Die beiden jungen Bandmitglieder Svea Schwitalla und sein Neffe Luca Nätscher zögen jüngeres Publikum an. Mit Babao Boogie hat Frank Nätscher eine tolle neue Band gefunden, die jung und frisch klingt, so dass es einfach Spaß macht, ihr zuzuhören.

Fortsetzung folgt

Die beiden nächsten Teile von „Rock am Sommerberg“ sind bereits am 28. Juni ab 19 Uhr mit der Band Yep! und am 15. August ab 18 Uhr mit den Jets und einem Oldtimer-Treffen an.

Ansprechpartner:
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit & Personalmarketing
Lisa Hörnig
Am Sommerberg 21
Tel: 09352 503-20051