Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

Allgemeinpsychiatrische Tagesklinik Lohr

Die allgemeinpsychiatrische Tagesklinik hat die Aufgabe, im Sinne einer modernen sozialpsychiatrischen Einrichtung, als komplementärer Baustein im Gesamtversorgungsangebot für psychisch erkrankte Menschen der näheren Region zu dienen. Sie stellt aufgrund ihrer Struktur, ein Bindeglied zwischen vollstationärer und ambulanter Behandlung dar.

Eine tagesklinische Behandlung kann und soll vollstationäre Krankenhausaufenthalte vermeiden oder wenigstens abkürzen, sei es als Alternative oder in Anschluß an eine vollstationäre Behandlung.

_LOR5028b_web
Oberärztin Dr. med. Simona Kralik

Das therapeutische Konzept

Das therapeutische Konzept trägt im Wesentlichen rehabilitativ orientierte sozialpsychiatrische Züge. Die Behandlungsdauer sollte nicht weniger als 4 Wochen betragen und ist vom Einzelfall abhängig.

Es beinhaltet folgende Elemente:

  • allgemeine Stabilisierung des Patienten
  • Erhaltung und Verbesserung der Selbstständigkeit
  • Erhöhung der sozialen Kompetenz
  • Erhaltung oder Wiederherstellung sozialer Fähigkeiten
  • Unterstützung im Umgang mit der Krankheit
  • Training praktischer Fähigkeiten für das tägliche Leben 

Räumlichkeiten

Die Tagesklinik befindet sich im Erdgeschoss des Diagnose- und Therapiezentrums Haus 40. Die Abteilung ist eine teilstationäre, gemischt geschlechtlich belegte und offen geführte Einheit mit 19 Behandlungsplätzen.

Aufnahmemodalitäten

Das Indikationsgebiet einer Aufnahme in der allgemeinpsychiatrischen Tagesklinik umfasst neben den endogenen Psychosen auch Persönlichkeitsstörungen, neurotischen, somatoformen und Angst- / Zwangsstörungen. Selbstverständlich bietet sich in Einzelfällen auch die Erstmanifestation einer endogenen Psychose für eine tagesklinische Behandlung an. Die tagesklinische Behandlung möchte die Schwellenangst vor einer psychiatrischen Behandlung und Klinikaufnahme mildern und so compliancefördernd wirken.

Aufnahmevoraussetzung für die Tagesklinik ist neben einem ersten Kontaktgespräch, die Indikationsstellung durch einen niedergelassenen Nervenarzt (Einweisung). Wichtig ist auch eine ausreichende Selbstständigkeit bzw. häusliche Betreuungssituation des Patienten während den therapiefreien Zeiten.

Ausschlußkriterien für eine Aufnahme in die Tagesklinik sind Suchterkrankungen mit Intoxikation.

Ansprechpartner:
Krankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
Am Sommerberg
97816 Lohr a.Main
Tel: BKH Zentrale 09352 503-0
Fax: 09352 503-20000
Stationszimmer Tagesklinik - Allgemeinpsychiatrie
Tel: 09352 503-14031
Fax: 09352 503-14000
Oberärztin
Dr. med.
Simona Kralik
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
Am Sommerberg
97816 Lohr a.Main
Tel: 09352 503-0