Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

Station 19 Mitte

Station 19 Mitte ist eine Fachstation mit der Aufgabe der qualifizierten Entzugsbehandlung bei Alkoholabhängigkeit.

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine stationäre qualifizierte Alkoholentgiftungsbehandlung in unserem Haus interessieren. Während ihres Aufenthaltes auf Station 19 Mitte begleiten Sie Ärzte, Pflegekräfte, Psychologen, Sozialarbeiter und Ergotherapeuten.

Die qualifizierte Entzugsbehandlung umfasst neben der medikamentösen Entgiftung auch das Erreichen von Krankheitseinsicht. Zudem werden Techniken im Umgang mit der Abhängigkeitserkrankung und die Motivation zur Inanspruchnahme von einer weiterführenden Behandlung zum Beispiel in Form einer stationären Langzeittherapie vermittelt.

_DMZ7620b

Während Ihres stationären Aufenthaltes stehen Ihnen eine Vielzahl von therapeutischen und Hilfsangeboten zur Verfügung, die Ihnen helfen sollen, Ihre Erkrankung zu bewältigen.

Stationäre Therapieangebote:

Allgemein:

  • Psychiatrische, psychologlische und körperliche Diagnostik
  • Psychopharmakotherapie nach modernstem Standard
  • Einzel- und Gruppenpsychotherapie (sowohl verhaltenstherapeutisch als auch tiefenpsychologisch orientiert)
  • Biologische Behandlungsverfahren (Schlafentzug, Lichttherapie, Elektrokrampftherapie, Biofeedback)
  • Entspannungsverfahren (Autogenes Training, progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, Feldenkrais u.a.)
  • Komplementäre Therapien (Ergotherapie, Sport- und Bewegungstherapie, Kunsttherapie, Musiktherapie, Reittherapie)
  • Individuelle Physiotherapie
  • Soziotherapie
  • Angehörigengespräche

Stationsspezifische und krankheitsorientierte Programme:

  • Qualifizierte medikamentöse Entgiftungsbehandlung
  • Unterstützung bei der Antragstellung für Langzeitentwöhnungsbehandlungen und Soziotherapien
  • Suchtspezifische Therapiegruppen
  • Mitbehandlung psychiatrischer Begleiterkrankungen, wenn die Abhängigkeitserkrankung im Vordergrund steht
  • Suchtspezifische sozialpädagogische Begleitung
  • Akupunktur
  • Moxibustion
  • Aromatherapie
     

Aufgenommen werden:

Alkoholabhängige Patienten mit und ohne Doppeldiagnosen, wenn die Abhängigkeitserkrankung im Vordergrund steht.

Nicht aufgenommen werden:

Patienten mit Abhängigkeitssyndromen von illegalen Drogen und Medikamenten sowie Patienten, bei denen psychiatrische Diagnosen im Vordergrund stehen, wie zum Beispiel affektive oder schizophrene Psychosen.

Stationsflyer

Ansprechpartner:
Krankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
Am Sommerberg
97816 Lohr a.Main
Tel: BKH Zentrale 09352 503-0
Fax: 09352 503-20000
Stationszimmer Haus 19 Mitte
Tel: 09352 503-11911
Fax: 09352 503-6392
Oberärztin
Dr. med.
Christina Irimia
Fachärztin für Psychiatrie
Am Sommerberg
97816 Lohr a.Main
Tel: 09352 503-0