Denkpfad

 

Liebe Patienten,

liebe Heimbewohner, sehr geehrte Gäste!

Wir freuen uns, Ihnen unseren Denk-Pfad vorstellen zu dürfen.

Der Denk-Pfad ist ein Stationstraining, das Denken und Bewegen miteinander verbindet.

Wir laden Sie, unsere Patienten und Besucher, unser Personal sowie Gäste aus Lohr und Umgebung, auf einen Rundgang auf unserem Gelände ein, Ihr Gedächtnis und Ihren Körper mit vielen abwechslungsreichen Übungen im Freien zu trainieren.

Der Denk-Pfad erstreckt sich auf rund zwei Kilometern Länge mit insgesamt sieben Stationen. Die Geräte an den einzelnen Stationen wurden von Sportmedizinern und Physiotherapeuten entwickelt. Auf eine eigenständige Übungsmöglichkeit wurde ebenso viel Wert gelegt, wie auf durchgängige Ergonomie aller Elemente. Leicht verständliche Anleitungen zeigen Ihnen die Handhabung anschaulich und verständlich. Die Geräte bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, auf einfache Weise Ihren gesamten Körper zu kräftigen und zu trainieren.  An und zwischen den Stationen erwarten Sie  Denk—Aufgaben, die Sie alleine oder auch in einer Gruppe lösen können.

Die Beschilderung beginnt am Parkplatz der Klinik – folgen Sie den Wegweisern „Denk-Pfad“.

 

Station A

Trainingsziel: Wahrnehmung und Konzentration

IMG_8193

Koordinationsspiel: Mit den Händen werden die ergonomischen Nylongriffe über die Spiralen bewegt. Durch das Nachfahren des durch die Spiralen vorgegebenen Weges werden Hand, Ellenbogen und Schultergelenk auf einfache Weise aktiviert. Ein- und Auswärtsbewegungen,

Streckungen, Dehnungen und Biegungen alles erfolgt fließend und im Einklang mit natürlichen Bewegungsablauf.

 

Station B

Trainingsziel: Wahrnehmung und Konzentration

IMG_8196

Mit den Händen werden die Nylongriffe umfasst. Das integrierte Rad wird dadurch vorwärts und rückwärts gedreht. So wird ein leichtes Arm-Beweglichkeits-Training auf einfache Art unterstützt. Vollständige Drehbewegungen oder auch nur Hin- und Her-Bewegungen sind ganz leicht möglich, da das Rad nur einen leichten Widerstand bietet. Rückwärtig ausgerichtete Übungen sprechen den gesamten Schulter-, Nacken- und Rückenbereich an.

 

Station C

Trainingsziel: Merkfähigkeit

IMG_8202

Ganzkörper-Trainer: So kommt der ganze Körper in Schwung! Mit Armen und Beinen werden auf dem Gerät stehend gegenläufige Bewegungen ausgeführt und der gesamte Körper bewegt sich im Gleichtakt. Die  Geschwindigkeit der Bewegungen und somit die Intensität der Übungen bestimmt die Person selbst.

IMG_9234

 

Station D

Trainingsziel: Formulierung

IMG_8011

Bankfahrrad: Der vielen vertraute Bewegungsablauf bringt Spaß und Freude und jeder findet sein individuelles Tempo. Ob vorwärts oder rückwärts die stabile Tretlager-Mechanik mit den Pedalen kann in beide Richtungen bewegt werden.

Bank mit Fuß-Kipper: Auf ganz einfache und sehr effektive Art werden beim Fuß-Kipper die Füße bewegt. Die sitzende Position entlastet die Fußgelenke.

 

Station E

Trainingsziel: Assoziatives Denken

IMG_8205

Gleichgewichts-Sitz: Für kontrollierte Gleichgewichts-Übungen. Im Sitzen die Balance halten – das bietet dieser Gleich gewichts-Sitz. Ob im Kreis, vor und zurück oder auch seitlich – die Zahl der Bewegungsmöglichkeiten  ist sehr vielfältig. Das Synchronisations- und Koordinationsvermögen wird so auf ganz natürliche Art angeregt und  gefördert.

 

IMG_9223

 

 

Station F

Trainingsziel: Wahrnehmung und Merkfähigkeit

IMG_8211

Arm-Fahrrad: Gemeinsam Radeln! Das bringt Spaß und Freude. Rückwärts geht es genauso schnell wie vorwärts. Der fein abgestimmte Widerstand der Räder trainiert den gesamten Oberkörper. Beide Arme bewegen sich im Gleichtakt wie beim Radfahren.

 

Station G

Trainingsziel: Konzentration

IMG_8189

Doppeltes Armrad: Wohltuende Kreisbewegungen motivieren!

Der Scheiben-Durchmesser erlaubt Schulterbewegungen mit optimalem Bewegungsausmaß.

Übungen mit beiden Armen, gleichzeitig oder gegengleich ausgeführt, fördern die koordinative Fähigkeit der Armbewegungen und steigern dadurch die kognitive Leistungsfähigkeit. Auch können zwei Personen gleichzeitig das Gerät nutzen.

 

Am Ende des Parcours laden wir Sie noch ein, unsere  St. Elisabeth Kirche kennenzulernen. Sollte der Rundgang Sie hungrig und durstig gemacht haben, steht Ihnen unser Bistro der Lohrer Selbsthilfe GmbH auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses zur Verfügung.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg beim bewegten Denken!

Herzliche Grüße,

Ihre Krankenhaus- und Heimleitung

 

 

drucken Drucken
Schriftgröße AAAKontrast Kontrast

      Focus_Logo_Collage1

 

Ansprechpartner:
Krankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
Am Sommerberg
97816 Lohr a.Main
Tel: 09352 503-0
Fax: 09352 503-20000

QM_100J_re

netzwerk_logo_ausgezeichnet_rgb_weiss_500

Logo Denk-PfadWBVMSPexterner Link

FHWS